Langfristige Pflege Ihres Pianos

Stimmen, regulieren, intonieren

Intonation bei einem Flügel

Bei guter Pflege benötigt ein Klavier bzw. Flügel selten Reparaturen. Allerdings muss gelegentlich die Mechanik reguliert und intoniert werden. Dabei wird der Klangcharakter der Töne durch entsprechende Behandlung der Filze wieder ausgeglichen.

Dies ist besonders dann öfters erforderlich, wenn Anfänger auf dem Instrument spielen. Das Instrument wird zwar beim Üben nicht beschädigt, aber in den ersten Jahren bevorzugen Spieler meist Tonarten mit wenig Vorzeichen (z.B. C-Dur, F-Dur, G-Dur) Dadurch werden die Tasten cis, dis und gis weniger angeschlagen und die Filze bleiben weich. Das kann zu einem ungleichmäßigen Klangbild führen, wenn das Instrument nicht regelmäßig intoniert wird.

Spielwerk eines Yamaha Flügels, Modell C7

Zusätzlich zum Angleichen des Klangbilds kann durch Intonation auch der individuelle Klangcharakter eines Instruments verändert werden. Je nach persönlicher Vorliebe des Klavierspielers kann die Klangdynamik verfeinert werden. Vom pianissimo zum forte, von den eher warmen, singenden bis hin zu den kraftvollen, transparenten Klängen.

Eine sorgfältige Regulation ist wichtig für das präzise Zusammenspiel der komplexen Pianomechanik. Erst so erhält der Pianist die maximale Ausdruckkontrolle.